Leitbild

 

Mit unserer Einrichtung und dem dazugehörigen Leistungskatalog orientieren wir uns an Wertesystemen, die zum einen im Kontext der humanistischen Traditionen stehen und zum anderen die konkrete und aktuelle gesellschaftliche Realität zum Maßstab nehmen. Die Umsetzung folgender handlungsleitender Kriterien wird im täglichen methodischen und erzieherischen Vorgehen für die betreuten Kinder und Familien direkt erlebbar:

 

  • Das einzelne Kind und seine Familie stehen mit seinen/ihren individuellen Ressourcen und Defiziten im Mittelpunkt der Betrachtung.

  • Kinder leben im "Hier und Jetzt". Somit ist dies der Ausgangspunkt und der Indikator für Entwicklungsnotwendigkeiten und Handlungserfordernisse des Kindes bzw. der Familie.

  • Bindung ist eine notwendige Voraussetzung für die Entwicklung des Kindes.

  • Entwicklung vollzieht sich bei allen Menschen lebenslang. Das bedeutet, dass jeder Mensch in der Lage ist, neu zu lernen und sich veränderten Lebenssituationen anzupassen.

  • Das Verhalten des Kindes auch mit seinen destruktiven Anteilen ist eine folgerichtige Entwicklung gemäß den Bedingungen, die es in seiner Herkunftsfamilie vorfindet.

  • Wir halten es für unsere professionelle Pflicht, uns den kindlichen Destruktionen entgegen zu stellen und damit eine Verfestigung devianten bzw. delinquenten Verhaltens zu verhindern.

  • Für eine nachhaltige Veränderung destruktiver Verhaltensmuster ist es Aufgabe der Herkunftsfamilie, diese Verhaltensmuster zu erkennen und deren Ursachen zu verändern.

  • Das pädagogische Handeln dient nicht nur der Beruhigung und Schonung des Kindes sondern auch der Herausforderung zur Entwicklung von emotionaler Sicherheit und Selbstvertrauen.

 

Diese geistigen Leitlinien finden sich auf der Handlungsebene in unserem methodischen Vorgehen wieder.