Die Hallig-Gruppe

Vernetzung von Schule und Jugendhilfe -
gemeinsam für das Kind

Zielgruppe

Zielgruppe der Halliggruppe sind Grundschülerinnen und Grundschüler und deren Familien aus Neumünster, die aufgrund folgender Problematiken schulische Erziehungshilfe und sozialpädagogische Betreuung benötigen.

Störungen im Bereich des Lernens und Leistens z.B. Lernunlust, Unkonzentriertheit, geringe Ausdauer, Schulangst, Schulabsentismus
Störungen im sozialen Bereich z.B. Mangel an sozialen Kontakten, aggressives Verhalten, delinquentes Verhalten
Störungen im emotionalen Bereich z.B. Neigung zu Depressionen, Zwängen und Ängsten
Störungen im Familiensystem z.B. dauerhafte Konflikte der Familienmitglieder unterein​ander, Missachtung der häuslichen Regeln durch die Kinder, Überforderung der Eltern, Trennungssituationen

Nicht aufgenommen werden Kinder mit einer geistigen Behinderung sowie Kinder mit komplexen kinderpsychiatrischen Syndromen, die umfassende heilpädagogische und/oder psychiatrische Behandlung benötigen.
Es stehen 12 Plätze zur Verfügung.